Montag bis Samstag gibt es bei uns ab 12 Uhr ein regionales Wochengericht.
Das bedeutet: wir verwenden Zutaten, die die Region und Jahreszeit hergeben und bestellen diese soweit möglich bei unserer Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft Marktschwärmer von regionalen Kleinbauern. Dieses Gericht könnt ihr dann von Donnerstag bis Mittwoch der Folgewoche bei uns im Café ab 12 Uhr bestellen und entdecken, welche Zutaten man denn zu welcher Jahreszeit überhaupt zur Verfügung hat und welche nicht.

Ansonsten gibt es jeden Tag Crêpes, Croque Monsieur, Flammkuchen, Salat, Käseteller mit Chutneys und hausgemachten Kuchen.

Das alles natürlich auch zum Mitnehmen!

Unsere kleine aber feine Frühstückskarte bietet vor allem französische Köstlichkeiten wie ofenwarme Brioche oder Rohmilchkäse mit hausgemachtem Baguette.

Und zu besonderen Gelegenheiten bieten wir leckeres Pâtisseriegebäck von unserer Pâtissière Zoé an. Mehr Infos über ihre Gebäcke finden Sie auf ihrer Webseite.

Wir arbeiten gerne mit kleinbäuerlichen Erzeugern aus der Region zusammen und beziehen die Produkte zum Beispiel für unsere Caterings soweit es geht von unserer Erzeuger-Verbraucher-Gemeinschaft, die jeden Mittwoch bei uns stattfindet.

Regionales Wochengericht

16.11. – 22.11.

Sellerie-Kartoffel Suppe
dazu frischer Kürbis-Möhren Aufstrich und Dinkeltoast

Diderot bringt Wissenschaft, Handwerk und den Genuss an einen Tisch: Hier finden Seminare und Veranstaltungen zum Thema Essen und Kultur statt. In unserem Café mit Bar setzen wir den Anspruch an gutes Essen und Trinken um.

Reden über Essen und Trinken

Essen und trinken, um gut reden zu können

Im Diderot gibt es hausgemachte, kleine Gerichte entlehnt aus der französischen Küche. Sie sollen nicht irgendwie lecker sein, sondern so besonders, dass sie in guter Erinnerung bleiben.