Hausgemachte Pasta aglio e olio

Hausgemachte Pasta ist schneller und einfacher als viele denken. Vom Teig kann auch gleich die doppelte Menge gemacht und eingefroren werden. Oder einfach mehr Nudeln ausrollen und getrocknet aufbewaren. Und passend dazu schlagen wir vor, die Pasta mit der einfachen „Aglio et olio“- Mischung zu würzen, ein Klassiker der süd- und mittelitalienischen Küche.

Für 4 Personen,

Zutaten für den Teig (ca. 50 Minuten + 30 Minuten Ruhezeit):
500g Weizenmehl, 3 große Eier ( 6 Stück vom Erdhof Seewalde 3,60 €), 70 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Mehl in eine Schüssel sieben, die Eier und 2/3 vom Wasser dazu geben. Alles zu einem glatten Teig verkneten, er sollte nicht mehr kleben, bei Bedarf noch etwas Wasser oder Mehl unterkneten. Den Teig ca. ½ Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Nun den Teig mit dem Nudelholz oder der Nudelmaschine zu Nudeln (unser Favourit ist Tagliatelle) weiter verarbeiten und wie gewohnt kochen. Einfach geht’s wenn die Nudeln zum Trocknen auf einer Schnur aufgehängt werden und am Ende die gesamte Menge gemeinsam gekocht wird. Garzeit 5-8 Minuten.

Zutaten für Aglio e olio:
Meersalz, 4 Knoblauchzehen, 3 Charlotten, (2 Chilischoten wer es scharf mag), 10 EL Olivenöl (von 100 pct. 250 ml ca. 6 €), 1 Bund glatte Petersilie (1,10€ vom Gärtnerinnenhof Blumberg)

Zubereitung:
Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden. Charlotten abziehen und in Ringe schneiden,Petersilie abspülen, trocken schütteln und fein hacken. Die Chilischote abspülen, trocknen, halbieren, entkernen und das Fruchtfleisch fein würfeln.

Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Knoblauch, Charlotten, Petersilie und Chili darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Die tropfnassen Nudeln dazugeben, kurz im Knoblauchöl schwenken, dabei alles gut mischen und sofort servieren.

Buon appetito!

 

 

DiderotAdmin
Share
This