Vielfach wird ein Verlust an Ernährungskompetenz beklagt und mehr Ernährungsbildung eingefordert. Im Kontrast zu den zahlreichen Klagen steht das geringe gesellschaftliche Engagement für Ernährungsbildung.

Zu erarbeiten wird sein: Was ist Ernährungsbildung? Wie unterscheidet sie sich von Ernährungsaufklärung und –erziehung? Welche Methoden der Ernährungsbildung gibt es für welche Zielgruppe mit welchen Effekten? Welche Kompetenzen müssen die besitzen, die Ernährungsbildung betreiben. Was müssen sie von ihren Zielgruppen wissen? Wie ist nachhaltige Ernährungsbildung möglich?

Zielgruppen: in der (Ernährungs-)Bildung Tätige